Kugelsternhaufen Palomar 10 GC in Sagitta

 
Objekt / Object: Objekt : Der Kugelsternhaufen Palomar 10 im Sternbild Pfeil -
Object : The Globular Cluster Palomar 10 in the constellation Sagitta Sge -
Grosse Achse/major axis: 3.2 arc minutes; GC Konzentrationsklasse 12;
Objektentfernung von der Sonne/Objectdistance from Sun: 24.1 kly -
Datum/Date : 25.07.2012 -
Zeit/Time : 6x300s - darks & flats & flatdarks
Temperatur-Chip : -15° Ort/Location : Irmtraut/Westerwald -
Instrument : 12" Newton, f/4.8 -
Montierung/Mount: Alt 6-AD -
Kamera : SBIG ST10-XME -
FWHM : 3.2" weniger gute Seeing; leichter Wind -
Flatness : 0.06
Nachführung/Guiding: Selfguiding -
Filter : Baader Filter -
Discovered in 1955 by Albert George Wilson -
Bemerkung : Entdeckt 1955 von Albert George Wilson; Palomar Kugelsternhaufen beinhalten 10 000 bis einige 100 000 Sterne; (siehe Homepage von Wolfgang Steinike) sie liegen im sphärischen Halo der Galaxis. Typischer Abstand ca. 10 kpc. Pal 9 und Pal 10 sind kleine Kugelsternhaufen. Meist sind sie 10 bis 12 Mrd Jahre alt. Manche gelten als "Gäste" der Milchstraße. Pal 10 ist visuell schwer zu beobachten; man sieht es als diffuses Wölkchen. Bei der Entdeckung auf den POSS-Platten wurden auch Objekte mit Galaxien verwechselt, als Zwerggalaxien der Lokalen Gruppe eingestuft. Palomar 10 gehört laut Wolfgang Steinike auch zu den "obscured" Objekten, d.h. zu den in der Milchstraße versteckten Objekten.


Zurück zur Homepage